Fostering communication skills in health profession students

Fostering communication skills in health profession students

PhD Thesis about the effectiveness of worked examples and written reflections.

Arbeitsplatz-basiertes Assessment

Arbeitsplatz-basiertes Assessment

PhD-These: Mini-CEX und DOPS sind zwei Formen von Arbeitsplatz-basiertem Assessment, die verwendet werden, um das Lernen von Ärztinnen und Ärzten am Arbeitsplatz zu unterstützen.

Messgenauigkeit von schriftlichen Prüfungen

Messgenauigkeit von schriftlichen Prüfungen

PhD-These: Die Arbeit untersucht die Messgenauigkeit an der Bestehensgrenze von Multiple-Choice Prüfungen und Bewertungschlüssel für K-Prim Fragen.

Multisource-Feedback in der ärztlichen Weiterbildung

Multisource-Feedback in der ärztlichen Weiterbildung

PhD-These: Welche Faktoren beeinflussen Multisource-Feedback in der ärztlichen Weiterbildung?

Video: Untersuchung der weiblichen Brust

Video: Untersuchung der weiblichen Brust

Ein Video soll die Studierenden beim Lernen unterstützen.

Lehrmittel «Palliativmedizin Essentials»

Lehrmittel «Palliativmedizin Essentials»

Das Basis-Lehrmittel «Palliativmedizin Essentials» - das 1x1 der Palliative Care - evaluieren.

Kleine Patienten ganz gross

Kleine Patienten ganz gross

Das Projekt untersucht den Einsatz von Kindern als „standardisierte Patienten“ in praktischen Prüfungen (OSCE)

Pilot of a bilingual exam comprising key features

Pilot of a bilingual exam comprising key features

Pilot incl. long-menu for the Swiss Federal Licening Exam in Medecine.

Bedeutung von Stichprobengrössen bei Multiple-Choice-Examen

Bedeutung von Stichprobengrössen bei Multiple-Choice-Examen

Das Projekt untersucht die Abhängigkeit der Gütekriterien und der Kandidatenleistungen von den Stichprobengrössen "Items/Kandidaten" in Multiple-Choice-Examen.

Studienverlaufsanalyse Humanmedizin Bern

Studienverlaufsanalyse Humanmedizin Bern

Analysiert werden typische Studienverläufe von der Matura via Numerus clausus über die Ausbildungsprüfungen bis zu den Eidgenössischen Schlussprüfungen der Jahrgänge 2010-13.

Lessons learned: Schriftliche Prüfungen mit CBA

Lessons learned: Schriftliche Prüfungen mit CBA

Wie sind die Erfahrungen mit Computer-basiertem-Assessment (CBA)? Welche Empfehlungen leiten sich daraus für die Eidg. Prüfung Humanmedizin ab?

Präsentationsform mit dem grössten Lerneffekt

Präsentationsform mit dem grössten Lerneffekt

Welche Präsentationsform patientenzentrierter Kommunikationsbeispiele den grössten Lerneffekt für Medizinstudierende hat, zeigt eine randomisierte Feldstudie.

SOREL - unterhalten und neu aufsetzen

SOREL - unterhalten und neu aufsetzen

SOREL ist ein von allen fünf Medizinischen Fakultäten in der Schweiz und der nationalen Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie getragenes Online-Lernprogramm.

Peer-tutorierter EKG-Kurs

Peer-tutorierter EKG-Kurs

Elektrokardiogramme (EKGs) korrekt interpretieren? Worauf es dabei ankommt, lernen Medizinstudierende von speziell geschulten Peers.

Interprofessioneller Venenpunktionskurs

Interprofessioneller Venenpunktionskurs

Für Studierende der Humanmedizin, Pflege und Hebammengeburtshilfe soll ein interprofessioneller Kurs in "Punktion peripherer Venen" implementiert werden.

Authentischere Patientenszenarien dank Hybridstationen

Authentischere Patientenszenarien dank Hybridstationen

Den Einsatz von Hybridstationen in der eidgenössischen Clinical Skills-Prüfung planen und pilotisieren.

Virtuelle Patienten zum Erlernen des klinischen Denkens

Virtuelle Patienten zum Erlernen des klinischen Denkens

Klinisches Denken ist zentral für nahezu alle Aufgaben eines praktizierenden Arztes.

Jahresbericht IML 2016

Jahresbericht IML 2016

Das Institut für Medizinische Lehre (IML) zwischen Wissensschaffung, Informationsaufbereitung und Austausch.

MIL-Office 5

MIL-Office 5

MIL Office ist die Fachapplikation, welche vom VBS in allen Schulen und Wiederholungskursen für hunderttausende von Militärangehörigen für administrative Belange eingesetzt wird.

Improving the assessment of communication

Improving the assessment of communication

Improving the assessment of communication competencies in the Swiss Federal Licensing Examination in Human Medicine: A project with a mixed methods approach.

User-Experience Gutachten zum openOLAT LMS

User-Experience Gutachten zum openOLAT LMS

Der Umstieg auf ein neues Learning-Management-System (LMS) soll auch für die Benutzer Vorteile bringen - wie vergleicht sich die User-Experience des alten und neuen Systems?

Usability Optimierungen für Ability.net

Usability Optimierungen für Ability.net

Ein Browser-basiertes System zur Sammlung von Wissen und zum Lernen dieses Wissens. Gibt es noch Usability Stolperfallen?

Prototyp und Umsetzung eines interaktiven Registerauszugs

Prototyp und Umsetzung eines interaktiven Registerauszugs

Entwurf eines interaktiven, intuitiven Zugangs auf verschiedensten Endgeräten und Bildschirmgrössen.

Usability-Optimierung eines elektronischen Patientendaten-Management-Systems (PDMS)

Usability-Optimierung eines elektronischen Patientendaten-Management-Systems (PDMS)

Durch Optimierung der Benutzerfreundlichkeit und der Ladezeiten von häufig benutzten Formularen werden deutliche Arbeitszeit-Einsparungen angestrebt.

Online-Umfrage: Unibibliothek Bern weiterentwickeln

Online-Umfrage: Unibibliothek Bern weiterentwickeln

Im Rahmen der Neugestaltung des Bibliotheksangebots wurde eine umfassende Online-Evaluation durchgeführt.

IML-Kolloquium: Termine

IML-Kolloquium: Termine

Während der IML-Kolloquien präsentieren Experten aktuelle Beiträge rund um das Thema Medical Education.

DocCom.Deutsch:  Web-Basierte Lernmodule zum Kommunikationstraining

DocCom.Deutsch: Web-Basierte Lernmodule zum Kommunikationstraining

DocCom.Deutsch ist eine Serie medienunterstützter Online Module für die Aus-, Weiter- und Fortbildung in der Kommunikation im Gesundheitswesen. Daran beteiligt sind Ärztinnen und Ärzte sowie Fachpersonen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Usability: Vollständiges Redesign einer Fachapplikation

Usability: Vollständiges Redesign einer Fachapplikation

Eine zentrale Applikation der Schweizer Armee wird mit einem benutzerzentrierten Vorgehen neu entwickelt.

Usability: Webbasierter Kataster-Auszug

Usability: Webbasierter Kataster-Auszug

Der dynamische Smart-Auszug könnte - als Ergänzung zum statischen Auszug - für den GIS-Laien die einfach bedienbare Variante des elektronischen Auszuges des ÖREB-Katasters werden.

SAMW-Award 2016 für Interprofessionalität

SAMW-Award 2016 für Interprofessionalität

Am 8. Dezember 2016 verlieh die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften in Bern den «Interprofessionalität» Award. Unter den Preisträgern befindet sich auch das Institut für Medizinische Lehre.

Die Examic Assessment Suite Down-Under

Die Examic Assessment Suite Down-Under

Ende März 2016 haben wir die Examic Assessment Suite einem internationalen Publikum an der Ottawa Konferenz in Perth präsentiert.

Tablet-Prüfung: Studierende sind «positiv überrascht»

Tablet-Prüfung: Studierende sind «positiv überrascht»

«Übersichtlicher und praktischer»: Zwei von drei Studierenden lösen Multiple-Choice-Prüfung lieber auf dem Tablet als auf Papier.

Usability ohne User

Usability ohne User

Wie optimiert man Oberflächen in einem zeit- und sicherheitskritischen Kontext ohne Wissen über die Benutzer des Systems?

Tradition trifft auf Innovation

Tradition trifft auf Innovation

Das Institut für Medizinische Lehre (IML) verfügt über eine lange Geschichte als nationales Kompetenzzentrum. Ein Blick zurück zeigt, dass die enge Verbundenheit zwischen Lehre, Assessment und Praxis in Bern ein Modell mit Tradition und internationaler Ausstrahlung ist.

Hollywood lässt grüssen

Hollywood lässt grüssen

Furchteinflössend, fantasievoll, ansprechend, in der Filmindustrie werden SchauspielerInnen ihrer Rolle entsprechend exakt geschminkt. Auch am Institut für Medizinische Lehre (IML) der Universität Bern wenden wir die Kunst des Schminkens an, jedoch für Lehrzwecke. So imitieren wir Krankheiten und Verletzungen für Simulationssituationen in der Lehre oder Prüfung.

Assessment-Tools: Vorsprung durch Usability, Qualität und Forschung

Assessment-Tools: Vorsprung durch Usability, Qualität und Forschung

Wir konzipieren und evaluieren Assessment-Tools auf Basis jahrzehntelanger Erfahrung und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Innovation, Forschung und Qualitätssicherung.

Datensicherheit früher und heute

Datensicherheit früher und heute

Für die sichere Abwicklung von Prüfungen in der Medizin, Umfragen und Forschungsprojekten ist ein hoher Standard beim Datenschutz unerlässlich.

Unsere Poster aus Textil «fliegen» in alle Welt!

Unsere Poster aus Textil «fliegen» in alle Welt!

Packen Sie ab jetzt Ihr Poster in den Koffer und lassen Sie die Posterrolle zu Hause! Die Abteilung für Unterricht und Medien (AUM) druckt wissenschaftliche Poster auch auf Textil.

Wie MC-Fragen prüfungsreif werden

Wie MC-Fragen prüfungsreif werden

Nicht nur Kandidierende werden bei der Vorbereitung einer eidgenössischen Medizinalprüfung herausgefordert.

Neue Version von «HemoSurf» verfügbar

Neue Version von «HemoSurf» verfügbar

In Zusammenarbeit mit den Fraunhofer Institut wurde das Lernprogramm „HemoSurf – ein interaktiver Hämatologie-Atlas“ - einer kompletten Überarbeitung unterzogen.

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung GMA in Bern

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung GMA in Bern

Die nächste Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) findet vom 14.-17. September 2016 in Bern statt. Im Interview gibt die Tagungspräsidentin und IML-Direktorin, Prof. Sissel Guttormsen, Auskunft über den Grossanlass in der Schweiz.

Medizinische Lehre hautnah

Medizinische Lehre hautnah

Die GMA-Tagung vom 13.-17.9.2016 mit dem Motto "Gemeinsam innovativ" bot Gelegenheit, in die Welt der medizinischen Lehre einzutauchen, sich über aktuelle wissenschaftliche Lehrmeinungen zu informieren und brennende Fragen im direkten Gespräch mit internationalen Fachexpertinnen und –experten zu erläutern.

Mehr