In diesem Projekt wird die Weiterentwicklung der Team-Simulations-Veranstaltung für Medizinstudierende nach Prinzipien der Inverted Classroom-Methode (ICM) erarbeitet, damit sie in Notfallsituationen im Team besser zusammenarbeiten können. 

Bei der ICM wird die Wissensaneignung durch die Studierenden in einer Online-Phase anhand zur Verfügung gestellten Vorbereitungsmaterials selbständig durchgeführt und in der darauffolgenden Präsenzphase die Anwendung formativ evaluiert, die Diskussion des Gelernten moderiert sowie Fehlkonzepte ggf. korrigiert. Adressiert werden u.a. die Learning Outcomes des Referenzwerkes Swiss Catalogue of Learning Objectives (Teamarbeit, Kommunikation).

Zielsetzung

Die effiziente Aneignung nicht-technischer Kompetenzen und die bessere Integration Studierender in die interprofessionellen Team-Simulationen (Ärztinnen/Ärzte und Pflegende) der Notfallmedizin fördern. 

Partner

Finanzierung

Universität Bern, Förderung Innovativer Lehre (FIL)

Team

Dr. med. et MME Daniel Bauer
Dr. med. et MME Kai Schnabel
Dr. med. Thomas Sauter
PD Dr. med. Wolf Hautz

Projektinformation

Laufzeit: 01/2018 - 12/2018