Claudia Schlegel (BZ Pflege), Gudrun Hermann (Institut für Anatomie) und Ulrich Woermann (IML) wurden gemeinsam für das Projekt «Interprofessionelles Lernen in der Grundausbildung verschiedener Gesundheitsberufe» mit dem Award der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) ausgezeichnet.

 

Interprofessionelles Verständnis fördern

Das interprofessionelle Lernen von Medizin- und Pflegestudierenden schafft die Grundlage für die Zusammenarbeit im zukünftigen Berufsleben. Das gemeinsame Lernen hilft bereits in der Ausbildung, Wissen über den Beruf des anderen zu erwerben und Verständnis für verschiedene Herangehensweisen zu wecken. Der gegenseitige Einblick und Austausch von Kenntnissen in Verbindung mit Teamwork garantieren eine hoch qualifizierte Behandlung und mehr Patientensicherheit. „Kooperation fördert das Verständnis für die jeweils andere Berufsgruppe. Das vertiefte Wissen übereinander verbessert die Teamfähigkeit und die Kommunikation zwischen ÄrztInnen und Pflegenden“, betont Ulrich Woermann, Bereichsleiter «Lernmedien» vom IML.

Ein neues Wahlpraktikum

Aktuell wird das neue Angebot der Medizinischen Fakultät und des Berner Bildungszentrums Pflege als Wahlpraktikum angeboten (erstmals im Studienjahr 2011/2012, 2 Halbtage im 1. + 3. Semester). Sowohl das Bundesamt für Gesundheit (BAG), die Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA) als auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) engagieren sich für eine stärkere Kooperation zwischen den Gesundheitsberufen. Das Angebot künftig fest in den medizinischen Lehrplan zu integrieren, ist jedoch noch eine Vision.

Da die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Berufsgruppen in der Gesundheitsversorgung immer bedeutsamer wird, hat die SAMW diesen Award ins Leben gerufen. Zugelassen waren «Best Practice»-Beispiele, welche die konkrete Umsetzung der Interprofessionalität verdeutlichen. Von insgesamt 42 eingereichten Bewerbungen wurden 29 mit dem SAMW-Award ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgte am Donnerstag, 8. Dezember 2016 im Kursaal in Bern im Rahmen des SAMW-Symposiums „Interprofessionalität im Gesundheitswesen: bis hierher – und wie weiter?

Wir gratulieren allen Preisträgern sehr herzlich!

Alle Projekte werden zudem in der Schweizerischen Ärztezeitung, der Krankenpflege (Ausgabe 9/2016, Herausforderung Interprofessionaltität)  und auf der SAMW-Website (siehe auch Medienmitteilung vom 8.12.2016) vorgestellt.

Dr. med. MME Ulrich Woermann Wissenschaftlicher Mitarbeiter, E-Learning-Koordinator Medizin, Bereichsleiter eLearning

+41 31 632 25 34
ulrich.woermann (at) iml.unibe.ch